AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER BPW-AKADEMIE

1. Anmeldung
Sie können sich schriftlich über unser Online-Bewerbungsformular anmelden. Dazu benötigen Sie nur das Bewerbungsformular der bpw-akademie zur Summer School 2017. Wir schicken es Ihnen auf Wunsch gerne zu oder Sie laden es sich von unserer Homepage herunter, füllen es aus und schicken es elektronisch an uns zurück. Sobald uns das Formular vorliegt, erhalten Sie unverzüglich eine Empfangsbestätigung. Die verbindliche Zusage zur Teilnahme an der Summer School 2017 erhalten Sie nach einem persönlichen Gespräch mit der Projektleitung, bzw. der stellvertretenden Projektleitung.

 

2. Rücktritt nach erfolgter verbindlicher Zusage
Der Rücktritt von der Summer School 2017 ist nur in Schriftform – auch per Fax und E-Mail möglich. Der Rücktritt kann kostenfrei, ohne Angabe von Gründen, bis zum 2. Juli 2017, erfolgen. Danach erheben wir eine Gebühr von 200,00€.

 

3. Copyright/Urheberschutz
Die an die Teilnehmerinnen ausgehändigten Unterlagen sind ausschließlich zum persönlichen Gebrauch für die Teilnehmerinnen bestimmt und dürfen nicht weitergegeben werden. Alle Rechte, auch die des Nachdrucks und der Vervielfältigung der Schulungsunterlagen oder von Teilen daraus bleiben allein der bpw-akademie vorbehalten. Kein Teil der Schulungsunterlagen sowie der eingesetzten urheber- und markenrechtlich geschützten Software darf ohne schriftliche Genehmigung in irgendeiner Form, auch nicht für Zwecke der Unterrichtsgestaltung, reproduziert, insbesondere unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet oder zu öffentlichen Wiedergaben benutz werden. Die Software darf ohne schriftliche Genehmigung nicht aus den Seminarräumen entfernt werden.

 

4. Haftung und Schadensersatz
Die Haftung der bpw-akademie für den Teilnehmerinnen oder Dritten entstandene Schäden ist ausgeschlossen, sofern diese nicht auf einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung der bpw-akademie oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen der bpw-akademie, oder auf einer Verletzung von vertraglichen Hauptleistungspflichten beruhen.

 

5. Datenschutz
Die mit der Bewerbung eingehenden Daten werden – unter Berücksichtigung der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen – elektronisch für interne Zwecke gespeichert.

Die Teilnehmerin erteilt mit ihrer Bewerbung und festen Anmeldung ihre Zustimmung zur Verarbeitung im Rahmen vertraglicher Beziehungen bekannt gewordener und zur Auftragsabwicklung notwendiger Daten.

 

6. Gerichtsstand
Gerichtsstand ist München